An diesem Mittwoch kamen wir zu unserem Stammtisch im Restaurant Bellevue in Pforzheim zusammen. Leider konnten wir des Wetters wegen nicht auf die Terrasse. Bei einem guten Essen ließen wir es uns wohlergehen und es wurde ein schöner gemütlicher Abend mit guten Gesprächen, wo auch der Humor nicht zu kurz kam, in geselliger Runde.

Am Montag, 18. Mai hat Frau Dr. Bettina Sandritter Hämatologin/Onkologin vom MVZ am Klinikum Pforzheim in die Cafeteria Vortragssaal des Klinikums Pforzheim eingeladen zu Ihrem Vortrag über:

- Was tut sich in der Krebstherapie

- Neuigkeiten aus der Onkologie

Im Info Büro von Gert Hager in Pforzheim lud Herr Fuhrmann, Facharzt für Innere Medizin aus Pforzheim, am 15. Mai zu einem Vortrag über "Patientenverfügung" ein. Unter der Überschrift "Den Jahren Leben geben" erläuterte er die Zusammenhänge zwischen dem Patienten, dem Arzt und den Angehörigen im Umgang mit einer vorliegenden Patientenverfügung.

So unter anderem in der Gabe von Medikamenten, der Ernährung, Verantwortlichkeiten, Diagnose/Prognose sowie der Beatmung und einer eventuell anstehender Reanimation.

Vor der Erstellung einer Patientenverfügung sollte

Der Gruppenabend begann heute schon um 17.30 Uhr eine Stunde früher als sonst, da wir heute einiges vorhatten. Begonnen wurde mit der Vorführung und Präsentation unserer neuen Homepage auf der großen Leinwand.

Es waren viele zu diesem Gruppenabend gekommen und lauschten den Ausführungen des Vorsitzenden zu.

Kurz nach 19.00 Uhr konnte dann Herr Dr. Lotfi, Hämatologe/Onkologe, Niedergelassener Onkologe in Pforzheim mit seinem Vortrag über "Neue (individuelle) Behandlungsstrategien maligner hämatologischer Erkrankungen" beginnen. Es war ein sehr interessanter und Laienverständlicher Vortrag. Schon während des Vortrags wurden immer wieder Fragen gestellt und nach dem Vortrag nahm sich Dr. Lotfi für die vielen Fragen gerne Zeit und blieb keine Antwort schuldig.

Danke Herrn Dr. Lotfi, dass er sich für uns Zeit nahm und unsere Gruppe mit seinem Vortrag bereichert hat.

Der Informationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg (KID) (Krebsinformationsdienst) hat seinen Dienst ausgeweitet und bietet nun für Krebskranke Menschen in ganz Deutschland einen noch besseren Service, indem man noch rascher und umfassender über die Krankheit und Therapie Informationen einholen kann. Die künftige Finanzierung wird vom Bundesforschungsministerium übernommen.

Für das kommende Jahr sind rund 3,3 Millionen Euro eingeplant, teilte das Zentrum mit.

Der Dienst soll helfen, wichtige Forschungsergebnisse schneller bundesweit bekannt zu machen.

Siehe auch unter Links...www.krebsinformationsdienst.de